Laser für Ihre Produktion

Als High-Tech Unternehmen sind wir seit über 25 Jahren ein wichtiger Erfolgsfaktor bei der industriellen Lasermaterialbearbeitung. Basierend auf unserer Erfahrung und unserem Expertenwissen beraten und unterstützen wir Sie bei der Auswahl der richtigen Maschine und der geeigneten Lösung für Ihre Anforderungen.

In unterschiedlichen Industriezweigen sind wir bekannt für die Entwicklung und Produktion maßgeschneiderter, zuverlässiger und wirtschaftlicher Lasersysteme. Dabei zählen die Verpackungs-, Kartonagen- und Papierindustrie sowie Sicherheitstechnologie zu unseren Hauptmärkten.

 

Forschung und Entwicklung

Der Schwerpunkt liegt in der anwendungsorientierten Entwicklung von neuen Prozessen und Lasersystemen.

Die Vielseitigkeit und Flexibilität der Laserverfahren bieten ein hohes Potenzial, um durch innovative Entwicklungen neuartige Applikationen zu ermöglichen. Als eines der führenden Unternehmen mit Schwerpunkt in der Laserbearbeitung von flexiblen Materialien für die Nahrungsmittel-, Industrie- und Pharmabranche sind wir Projektpartner verschiedenster Forschungs- und Förderprojekte der Lasertechnik.

LANG LASER ist Partner namhafter Unternehmen auf dem Weg zur digitalen Herstellung von Faltschachteln.

Vortrag beim 5th Speciality Films & Flexible Packaging, Global Summit, 2016 in Mumbai

Am 21. und 22. September fand in Mumbai das „5th Speciality Films & Flexible Packaging,Global Summit 2016“ statt, eine internationale Konferenz der Industrie, mit mehr als 930 Teilnehmern aus über 370 Organisationen aus 23 Ländern rund um den Globus.

Der Vortrag von Bernhard Lang im Rahmen dieser Konferenz vor rund 800 Teilnehmern, war ein großer Erfolg für die Lang Laser System GmbH. Wir freuen uns über die überaus positiven Reaktionen auf den Vortrag und auf weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

Ausgezeichnet innovativ: LANG LASER-System

LANG LASER-System gehört zu den innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands/Preisverleihung durch Ranga Yogeshwar

Ummendorf – Erfolg durch unternehmerische Weitsicht: Die LANG LASER-System GmbH wird am 26. Juni auf dem Deutschen Mittelstands-Summit in Essen als eines der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet. „Top 100“-Mentor Ranga Yogeshwar ehrt das Ummendorfer Unternehmen mit dem seit über 20 Jahren verliehenen „Top 100“-Siegel. Zuvor hatte sich LANG LASER-System einem zweistufigen wissenschaftlichen Analyseverfahren unterzogen.

Schneiden, perforieren, ritzen oder strukturieren – kein Problem für die Maschinen der LANG LASER-Systems GmbH. Das „Top 100“-Unternehmen aus Ummendorf produziert Laser, die zum Beispiel Mikrolöcher in Plastikfolien einbringen. So bleiben beispielsweise portionierte Salate im Supermarkt länger frisch und knackig. Aber auch die Seriennummern auf internationalen Reisepässen werden mit Hilfe der Maschinen des Top-Innovators eingebracht. Staatsdruckereien in 34 Ländern arbeiten derzeit mit den innovativen Produkten des oberschwäbischen Mittelständlers. Der Erfolg kann sich sehen lassen: 60 % seines Gewinns macht LANG LASER-Systems mit Marktneuheiten und innovativen Verbesserungen, die das Unternehmen drei Jahre vor der Konkurrenz auf den Markt gebracht hat. Im vergangenen Jahr konnte der Umsatz durch qualitätsverbessernde Prozessinnovationen um 30 % gesteigert werden.

Neuerungen entstehen bei dem Top-Innovator auf vielfältige Weise: Zum einen ist Geschäftsführer Bernhard Lang selbst als Berater eines globalen Konzerns tätig und bekommt so auch immer wieder Input von außen. Zum anderen ist auch das 35 Köpfe starke Team immer wieder gefordert, innovativ zu denken. „Auch wir kämpfen, wie viele andere Unternehmen, mit Fachkräftemangel“, sagt Geschäftsführer Bernhard Lang, „deswegen setzen wir neben der klassischen Stellenausschreibung auf das Konzept ‚Mitarbeiter werben Mitarbeiter’“. Wer einen ideensprühenden neuen Kollegen anwirbt, erhält eine Prämie. In den kommenden drei Jahren könnte es davon reichlich geben: Das Unternehmen will noch einmal um 50 Mitarbeiter wachsen.

„Unsere guten Ideen und ihre schnelle Umsetzung sind ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für uns“, erklärt der Geschäftsführer. „Deshalb investieren wir viel Zeit und Aufwand in unser Innovationsmanagement. Wir setzen dabei auf den Ideenreichtum aller Mitarbeiter. Ihnen gebührt mein Dank für das Erreichen der ‚Top 100’-Auszeichnung.“

Grundlage der Auszeichnung mit dem „Top 100“-Siegel ist eine zweistufige Analyse, die Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team vom Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien entwickelt haben. Die Wissenschaftler untersuchen das Innovationsmanagement und den Innovationserfolg der mittelständischen Unternehmen anhand von über 100 Parametern in fünf Kategorien. Wer letztlich mit dem „Top 100“-Siegel ausgezeichnet wird, entscheidet allein die wissenschaftliche Leitung.

In diesem Jahr haben Franke und sein Team so viele Anmeldungen wie noch nie geprüft: Von 302 Qualifikanten schafften es 234 Unternehmen ins Finale. 178 von ihnen erhalten in drei Größenklassen (maximal 100 Unternehmen pro Größenklasse) die Auszeichnung. Den Rahmen für die Preisverleihung bildet der Deutsche Mittelstands-Summit in Essen.

Die „Top 100“ sind in jeder Hinsicht ausgezeichnet: 71 nationale Marktführer und sogar 31 Weltmarktführer sind dabei. Zusammen meldeten die Top-Innovatoren in den vergangenen drei Jahren 3.405 nationale und internationale Patente an. Knapp 41 Prozent ihres Umsatzes erzielten sie zuletzt mit Marktneuheiten und Verbesserungen, die sie vor der Konkurrenz auf den Markt brachten (Durchschnitt aller KMU in Deutschland: 6,6 Prozent). Der Erfolg kommt nicht von ungefähr: Die Top-Innovatoren investieren im Schnitt 10,5 Prozent ihres Umsatzes in Forschung und Entwicklung (Durchschnitt aller KMU in Deutschland: 1,5 Prozent). Zwei Drittel der „Top 100“ sind Familienunternehmen.

Mut zur Lücke

Knackig und frisch bleiben portionierte Salate im Supermarkt dank der Mikrolöcher in der Plastikfolie – die wurden mit Maschinen der LANG LASER-Systeme GmbH mit präzisen Laserpulsen eingebracht.

Als Pionier lieferte LANG LASER bereits 1995 das erste Laser System an einen Verpackungshersteller in der Schweiz.

Danach folgten Aufträge aus Lateinamerika und später aus ganz Europa und USA. Bereits 10 Jahre später 2005 war das Laserverfahren zum einfachen Öffnen von Verpackungen weltweit etabliert.

Kontakt

LANG LASER-System GmbH
Im Espach 3
88444 Ummendorf - Deutschland

Telefon +49 7351 3474-0
Fax +49 7351 3474-19
info@lang-laser.de

 

Rechtliches

Impressum
Datenschutz